Wenn das Gepäck nicht mitkommt

Der grosse Schock am Ferienanfang: Man kommt am Flughafen an, der Koffer ist nicht da. Einer 80-jährigen «Espresso»-Hörerin ging es so, als sie nach Kopenhagen flog. Ihr Koffer war wieder ausgeladen worden - weil das Fluggewicht überschritten war. Das komme jeden Tag vor, heisst es bei der Airline.

Fundbüro

Bildlegende: SRF

Der Koffer von Elisabeth Geiser wurde wieder ausgeladen, weil es im Frachtraum des Flugzeugs zu wenig Platz hatte. Die SAS-Mediensprecherin Trine Kromann erklärt gegenüber «Espresso»: «Der Kapitän plant das Fluggewicht und wenn es nicht stimmt, muss Gepäck ausgeladen werden.»

Meistens sei dies der Fall, wenn Leute sehr spät kämen oder wenn sich das Wetter plötzlich ändere. Bei Elisabeth Geiser war beides nicht der Fall. Warum ausgerechnet ihr Koffer wieder ausgeladen wurde, ist nicht bekannt.

Schlechter Service

Die 80-jährige Frau bekam ihren Koffer erst am dritten Tag des Aufenthalts. Sie musste zu einem Arzt gehen, um sich ein Rezept für ein Medikament ausstellen zu lassen, das sich in ihrem Koffer befand.

Von der SAS bekam sie nie eine Entschuldigung. Was der Rentnerin besonders sauer aufstösst: Ursprünglich hatte sie einen Swiss-Flug gebucht, der dann aber von SAS durchgeführt wurde.

Bei der Swiss heisst es, man sei deswegen nicht verantwortlich. Für Ausgaben, die die Frau während des Zwischenfalls hatte, will die Swiss jetzt jedoch aufkommen.