Zum Inhalt springen
Inhalt

Versicherungen Handy-Versicherungen im Vergleich

«Kassensturz» hat 14 Handy-Versicherungen: Wann zahlen sie? Welche Unfälle schliessen sie aus? Die Unterschiede sind markant.

Kaputte Smartphone
Legende: SRF

Handyversicherungen sind teuer und schliessen oft die häufigsten Gründe für einen Schaden aus. Dies zeigte «Kassensturz» im Beitrag «Handy-Versicherungen sind oft überflüssig» vom März 2014.

Wer dennoch eine Versicherung abschliessen will, für den hat «Kassensturz» 14 Policen verglichen. Alle grossen Telecom-Provider bieten solche an, zudem die grossen Elektronik-Detailhändler. Dahinter stecken aber immer die gleichen grossen Versicherungs-Konzerne: Allianz, AXA, Zurich und AIG.

Die Handyverkäufer versichern jedoch nur die Telefone, welche auch bei ihnen gekauft wurden. Dies schränkt die Auswahl für die einzelne Konsumentin stark ein. Sunrise, Orange und Mobilezone bieten mehrere verschiedene Versicherungs-Modelle an.

Nur Mobilezone versichert auch Handys, die andernorts gekauft wurden. Es muss sich dabei jedoch um ein Modell handeln, das Mobilezone ebenfalls im Sortiment führt. Zudem muss das Telefon innert 30 Tage nach dem Kauf versichert werden.

«Wasser» ist nicht «Feuchtigkeit»

Die Versicherungs-Bedingungen sind unübersichtlich. So fällt kaum auf, dass nur 3 der 14 Versicherungen den häufigen Schadens-Grund «Diebstahl» abdecken. Diese Angebote sind dafür teuer: Sie kosten von 150.- (Orange) bis 191.40 (Mobilezone) Franken pro Jahr.

Aufgepasst: Einige Versicherungen unterscheiden spitzfindig zwischen «Wasser» und «Feuchtigkeit». Sie zahlen bei einem Wasserschaden (Fall ins WC); jedoch nicht bei einem Feuchtigkeits-Schaden (z.B. beim Eintritt von der Skipiste in eine Hütte).

Jede zweite Versicherung hat einen Selbstbehalt. In der Regel in der Höhe von 50.- Franken. Auch dieser Betrag muss im Preis berücksichtigt werden. Oft kostet eine Reparatur des Handys nicht mehr als ein Jahresprämie.

Legende: Video Teure Handyversicherung: Oft sind sie überflüssig abspielen. Laufzeit 08:39 Minuten.
Aus Kassensturz vom 11.03.2014.

(Verglichen wurden Versicherungen von Swisscom, Orange, Sunrise, Mobilezone, Interdiscount, Fust und digitec).

Der Vergleich

Der Vergleich

Vergleich von 14 Versiche- rungen als PDF-Tabelle.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Sven Kaegi, Rudolfstetten
    Ich hatte gerade diesen Tagen ein solchen Fall. Ich habe 2 Handy Abos von Orange. habe ein Iphone und ein S4 was meine Frau nutz, auf diesem S4 ist ein versicherung drauf gegen display schaden. Ich hatte solch ein display schaden wurde aber von der Versicherung nicht übernommen mit der Begründung das die Sim karte, die drin war vom anderen abo stammt. dies ist zwar korrekt aber beide abos gehören mir und das S4 ist ja versichert und nicht die simkarte. abzocke von den sogenannten versicherungen
    Ablehnen den Kommentar ablehnen Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten