«Espresso Aha!» Wie werden Autobahn-Ausfahrten nummeriert?

«Verlassen Sie die Autobahn bei Ausfahrt 27!» Solche Ansagen kennt jeder, der schon einmal im Auto vom Navigationsgerät führen liess. Die Nummern der Ausfahrten folgen sich schön der Reihe nach. Aber wo beginnt die Nummerierung? Und was ist, wenn eine Ausfahrt dazu kommt? «Espresso Aha» klärt auf.

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei Ost-West-Autobahnen beginnt die Nummerierung der Ausfahrten im Westen, bei Nord-Süd-Autobahnen im Norden.
  • Kommt mittendrin ein Anschluss dazu, erhält er die vorangehende Nummer ergänzt durch einen Buchstaben. Auf Anschluss 24 folgt also 24a.
  • Bei Halbanschlüssen auf nur einer Seite der Autobahn wird auf der Gegenseite die entsprechende Nummer übersprungen. Auf Anschluss 15 folgt dort direkt Anschluss 17.

Eine Norm regelt die Nummerierung im Detail

Bei der Nummerierung der Autobahn-Ausfahrten wird in der Schweiz nichts dem Zufall überlassen. Sie ist auf 24 Seiten in der Schweizer Norm 640 824a geregelt. So beginnt bei einer Autobahn, die hauptsächlich auf der Ost-West-Achse verläuft, die Nummerierung im Westen.

«Wenn wir die A1 nehmen, die von Genf nach St. Margrethen (SG) führt, dann ist die Nummer 1 der Anschluss Perly in Genf», erklärt Thomas Rohrbach vom Bundesamt für Strassen, Astra. Der letzte Anschluss auf der A1 ist die Nummer 86 in St. Margrethen. Verläuft eine Autobahn hauptsächlich von Norden nach Süden, beginnt die Nummerierung im Norden.

Kommt mittendrin ein neuer Autobahnanschluss dazu, werden nicht alle folgenden Anschlussnummern geändert. Man behilft sich mit Buchstaben. Thomas Rohrbach macht ein Beispiel: «Kommt in unmittelbarer Nähe des Anschlusses 24 ein neuer Anschluss hinzu, dann erhält dieser die Nummer 24a.»

Gib es einen Anschluss nur auf der einen Seite der Autobahn, ein sogenannter Halbanschluss, dann wird auf der Gegenseite diese Anschlussnummer übersprungen. Auf Anschluss 15 folgt in dieser Fahrtrichtung gleich Anschluss 17.

Nummeriert wird erst seit 2001

Die Norm zur Nummerierung der Autobahn-Anschlüsse regelt auch die Grösse der Nummerntafeln. «Die sind im Normalfall 1.40 m breit und 70 cm hoch», sagt der Astra-Sprecher. Das töne nach viel. Aber oberhalb der Nummern seien ja die noch viel grösseren Tafeln, welche die Ortschaften bei der Ausfahrt ankünden. Diese seien dann mehrere Meter hoch und breit.

Es ist noch gar nicht so lange her, dass in der Schweiz die Autobahnausfahrten nummeriert werden. Zum ersten Mal wurde die entsprechende Norm laut dem Astra im Jahr 2001 veröffentlicht.

«Espresso Aha!»

«Espresso Aha!»

Jeden Montag beantwortet «Espresso» in der Rubrik «Aha!» eine Frage aus dem Publikum. Haben auch Sie eine? Stellen Sie sie!

Sendung zu diesem Artikel