Ach, wie eng ist Panama!

  • Mittwoch, 19. März 2014, 9:06 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 19. März 2014, 9:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 19. März 2014, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Rund 100 Jahre nach der Eröffnung des Panama-Kanals steht eine Erweiterung der Wasserstrasse quer durch Mittelamerika an.

Der Panamakanal
Bildlegende: Der Panamakanal Keystone

Der Panamakanal ist neben dem Suezkanal die wichtigste künstliche Wasserstrasse der Welt. Den Schiffen erspart er auf ihrer Reise vom Pazifik in den Atlantik den Umweg rund um Südamerika ganze 15.000 Kilometer.

Panama besitzt mit dem Kanal eine echte Goldmine: Er ist die wichtigste Einnahmequelle des kleinen mittelamerikanischen Landes. Damit das so bleibt, wird der Kanal erweitert. Er muss breiter und tiefer werden und braucht grössere Schleusen, damit künftig auch die modernen Containerschiffe der «Post Panamax-Klasse» die Meeresstrasse passieren können. Jede einzelne neue Megaschleuse wird 427 Meter lang und 55 Meter breit. Das entspricht jeweils der Grösse von vier Fußballplätzen.

Für Panama bringt der Ausbau wirtschaftlichen Aufschwung, die Folgen dieses Mega-Projekts punkto Umwelt und Biodiversität sind jedoch massiv.

Autor/in: Katharina Nickoleit