Asbest: Von der Wunderfaser zum Lungengift

  • Freitag, 18. Januar 2008, 9:05 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 18. Januar 2008, 9:05 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Freitag, 18. Januar 2008, 18:30 Uhr, DRS 2
    • Samstag, 19. Januar 2008, 2:33 Uhr, DRS 4 News

Asbest steht für eine der grössten Industriekatastrophen des 20. Jahrhunderts. Und sie ist noch nicht ausgestanden: Der Rohstoff wird in vielen Ländern weiterhin verarbeitet.

Die Journalistin Maria Roselli legt mit ihrem Buch «Die Asbestlüge» eine kritische Bestandesaufnahme vor, die aufrüttelt: Allein in der Schweiz stehen wegen Asbest heute 5000 Menschen unter medizinischer Beobachtung.

Buchtipp -  Maria Roselli: Die Asbestlüge, Rotpunktverlag 2007

Adressen:

Verein für Asbestopfer und Angehörige
Untermüli 6, Postfach 2555
6302 Zug
Tel. 041 766 47 77

CAOVA (Comité d'Aide et d'Orientation des Victimes de l'Amiante)
Case postale 5708
1002 Lausanne
Tel. 021 784 48 35