Berlusconi, Italiens anrüchigstes Stehaufmännchen

  • Freitag, 21. Juni 2013, 9:06 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 21. Juni 2013, 9:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Freitag, 21. Juni 2013, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Was auch immer er tut, ob legal oder nicht: Berlusconi bleibt für viele Italiener ein Idol. Damit bleibt er auch politisch ein relevanter Faktor.

Silvio Berlusconi wurde im März 2013 zu einer einjährigen Haftstrafe verurteilt. Im Gefängnis ist er nicht.
Bildlegende: Silvio Berlusconi wurde im März 2013 zu einer einjährigen Haftstrafe verurteilt. Im Gefängnis ist er nicht. Keystone

Bei den italienischen Parlamentswahlen im Februar hat es Silvio Berlusconi allen noch einmal gezeigt: Dank seines Einsatzes im Wahlkampf holte seine Mitte-Rechts-Koalition den grossen Rückstand gegenüber dem gegnerischen Bündnis so schnell auf, dass sie schließlich fast gleichauf lag.

Berlusconi bleibt das Idol vieler Italiener und ein entscheidender Faktor der italienischen Politik. Dass seine Karriere als Unternehmer und Politiker von unzähligen Prozessen begleitet wurde, scheint seine Anhänger nicht zu kümmern. Ebenso wenig, dass Mafia-Kronzeugen ihm sogar vorwerfen, Geld der Cosa Nostra gewaschen und mit der Mafia-Organisation paktiert zu haben.

Berlusconi hat durch seine Medien das Italien geschaffen, das er haben wollte.

Autor/in: Aureliana Sorrento