Gesundheit für alle – aber wie?

  • Mittwoch, 9. September 2015, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 9. September 2015, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 9. September 2015, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Die Ebola-Epidemie hat schonungslos gezeigt, wie schwach die Gesundheitssysteme in manchen armen Ländern sind. Aber wie können sie verbessert werden?

400 Millionen Menschen müssen mit minimaler medizinischer Hilfe leben. Das gefährdet nicht nur die Betroffenen, sondern bei Epidemien die ganze Welt. Dabei ist Gesundheit ein Menschenrecht. Arme Länder müssen also dringend ihre Gesundheitsversorgung verbessern.


Kontext hat in Tansania Schweizer Projekte besucht, die die Probleme angehen.

Beiträge

  • Ohne Krankenkasse nicht bezahlbar: Eine Behandlung im Aga Khan Spital in Tansanias grösster Stadt Daressalam.

    Krankenkasse für alle

    Eine Krankenkasse schützt ihre Mitglieder vor katastrophal hohen Ausgaben im Krankheitsfall. Doch dazu muss sie auch funktionieren. Ein schweizerisch-tansanisches Projekt versucht, dies zu erreichen.

    Thomas Häusler

  • Das Reparieren der Geräte ist teuer: Eine Schwester in einem Spital im Aussenbezirk von Morogoro, Tansania.

    Reparieren statt wegwerfen

    In vielen Spitälern Afrikas werden defekte medizinische Geräte nicht repariert. Es fehlt das Knowhow. Das kostet viel Geld und manchmal Menschenleben. In einer ländlichen Region in Tansania wird dies nun anders.

    Thomas Häusler

  • Tansania fehlen die Ärzte: Patienten warten in einem Spital in Daressalam auf eine Behandlung.

    Keine Ärztin, kein Pfleger, nirgendwo

    Tansania leidet unter einem eklatanten Mangel an Gesundheitspersonal. Und auch die Qualifikation ist ein Problem. Besuch in einer Pflegefachschule, die mit Schweizer Hilfe die Ausbildung verbessern will

    Thomas Häusler

  • Ebola-Prävention mithilfe eines Comics auf Sansibar, Tansania

    Bereit für Ebola?

    Wie gut käme Tansania mit Ebola zu recht? Kontext hat sich bei Ärzten und Experten im Land umgehört

    Thomas Häusler

Autor/in: Thomas Häusler, Moderation: Monika Schärer, Redaktion: Christoph Keller