Jacob Burckhardt, weitläufiger Dilettant

  • Freitag, 25. Mai 2018, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 25. Mai 2018, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Freitag, 25. Mai 2018, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Er ist bekannt als der Kulturhistoriker zur Renaissance, als Historiker und begnadeter Lehrer - heute vor 200 Jahren wurde Jacob Burckhardt geboren. Ein spezieller Blick auf einen, der sich selber als Dilettant bezeichnete.

Jacob Burckhardt war in Basel eine stadtbekannte Figur, als Professor an der Universität, als Lehrer, als Forscher. Er arbeitete vor allem zur Renaissance, schrieb, publizierte, hielt Vorträge - und galt als Wissenschaftler von Weltruhm.

Sich selber bezeichnete er als Dilettanten, als einen, der in vielen Gebieten mit Freude und Genuss unterwegs war - nicht zuletzt auch in der Musik. Ein dreifaches Portrait.

Beiträge

  • Der Mann, der in der Geschichte aufging

    Jacob Burckhardt war vor allem eines - ein leidenschaftlicher Historiker. Geschichte sah er als eine Ansammlung von Zufällen, von unvorhersehbaren Ereignissen; und er sei damit moderner als sein Zeitgenosse Karl Marx, sagt der Basler Historiker Lucas Burkard.

    Christoph Keller

  • Wie Burckhardt tönt

    Auf den Spuren von Jacob Burckhardt in Basel, mit Tönen und Toncollagen. Das ist die Absicht eines Projekts, mit dem der Gelehrte in Basel gefeiert werden soll.

    Die Komponistin Abril Padilla erzählt, wie sie vorgegangen ist, und wie sie Jacob Burckhardt zum Tönen gebracht hat.

    Christoph Keller

  • Dilettant auf hohem Niveau

    Jacob Burckhardt tat sich auch als Musiker und in jungen Jahren Komponist hervor. Er besuchte Opernaufführungen und Konzerte in ganz Europa und zeigte sich in einer Ernsthaftigkeit am Musikgeschehen interessiert, die weit über das übliche Laien-Interesse hinausgeht.

    Ein solcher war Burckhardt auch nicht.

    Am besten trifft die Bezeichnung eines Dilettanten der Musik auf ihn zu, der komponierte, diskutiert – Dilettantismus auf hohem Niveau.

    Benjamin Herzog

Autor/in: Christoph Keller, Benjamin Herzog, Moderation: Monika Schärer, Redaktion: Anna Jungen