Künste im Gespräch – Erinnerung und Kreation

  • Donnerstag, 1. März 2018, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 1. März 2018, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 1. März 2018, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Die polnische Installationskünstlerin Alicja Kwade zeigt ihr erste Soloausstellung in Zürich. Das Zürcher Tonhalle Orchester feiert sein 150-jähriges Jubiläum und der Dokumentarfilm «A Long Way Home» porträtiert fünf chinesische KünstlerInnen und ihre mutige Kunst der Erinnerung.

Mit ihren kühnen Installationen sorgte Alicja Kwade bereits an der Art Basel und an der Biennale in Venedig für Aufsehen. Jetzt hat die 38-jährige Künstlerin im Haus Konstruktiv in Zürich eine philosophisch-mathematisch inspirierte Schau eingerichtet. Ganz schön anspruchsvoll und unglaublich aufregend.

Vom Zürcher Dilettantenensemble zum international renommierten Tonhalle Orchester: Musikredaktor Moritz Weber unternimmt eine musikalische Reise durch 150 Jahre Musik- und Stadtgeschichte.

Der Schweizer Regisseur Luc Schaedler kennt China von vielen Reisen und porträtiert in seinem Film «A Long Way Home» politische Kunstschaffende in China, die sich kritisch mit der chinesischen Geschichte auseinandersetzen.

Beiträge

  • m Haus Konstruktiv hat die in Berlin lebende Künstlerin eine Art philosophisches Universum aus Stein, Stahl und Neonröhren aufgebaut.

    Gedankenspiele als Skulptur: Alicja Kwade im Haus Konstruktiv

    Alicja Kwade liest gern Bücher über Mathematik und Philosophie, über Quantenmechanik und Astrophysik. Und sie macht grossartige Skulpturen, in denen sie die Gedanken, die ihr beim Lesen kommen, visuell umsetzt. Klingt anspruchsvoll? Vielleicht. Sieht aber vor allem aufregend aus.

    Im Haus Konstruktiv hat die in Berlin lebende Künstlerin eine Art philosophisches Universum aus Stein, Stahl und Neonröhren aufgebaut.

    Alice Henkes

  • Am 27. Februar 1868 wurde die Tonhalle-Gesellschaft Zürich gegründet, und damit auch das Tonhalle-Orchester der Limmatstadt.

    150 Jahre Tonhalle-Orchester Zürich

    Am 27. Februar 1868 wurde die Tonhalle-Gesellschaft Zürich gegründet, und damit auch das Tonhalle-Orchester der Limmatstadt. In diesen 150 Jahren hat sich dieses Schweizer Orchester einen hervorragenden, internationalen Ruf erarbeitet.

    Seine Geschichte ist geprägt durch die elf Chefdirigenten, die das Orchester teils während Jahrzehnten leiteten.

    Kontext berichtet über die Meilensteine des Tonhalle-Orchesters, seine Errungenschaften und Veränderungen, seine Höhen und Tiefen, und seine Position in der internationalen klassischen Musikszene.

    Moritz Weber

  • Der Schweizer Dokumentarfilmer Luc Schaedler porträtiert in seinem Film «A Long Way Home» eine chinesische Künstlerin und vier Künstler.

    Chinesische Filmporträts: Kunst als Erinnerungsarbeit

    Der Schweizer Dokumentarfilmer Luc Schaedler porträtiert in seinem Film «A Long Way Home» eine chinesische Künstlerin und vier Künstler, die in ihren Werken die eigene Biographien mit Ereignissen der chinesischen Geschichte abgleichen und politisch Position beziehen.

    Im Gespräch erzählt Luc Schaedler, warum diese Künstler ihm persönlich als Schweizer, als Europäer, mit ihrer Arbeit so nah sind.

    Brigitte Häring

Autor/in: Alice Henkes, Moritz Weber, Brigitte Häring, Moderation: Hansjörg Schultz, Redaktion: Dagmar Walser