Künste im Gespräch – Filmspielschule, Alice, Inniger Schiffbruch

  • Donnerstag, 2. Juli 2020, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 2. Juli 2020, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 2. Juli 2020, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Wer braucht eine Filmschauspielschule ­– in Zürich? Der Bürgermeister von Lyon braucht eine Querdenkerin – im Film «Alice et le maire». Und Autor Frank Witzel beendet seine BRD-Trilogie mit «Inniger Schiffbruch».

Für viele junge Menschen ist die Schauspielerei ein Traumberuf. Doch nur die wenigsten schaffen es hinauf in den Olymp – werden weltberühmt. Viele Bühnenkünstler halten sich mit einem Brotjob über Wasser – oder leben am Existenzminimum. Corona-Krise hin oder her. Doch ausgerechnet jetzt startet in Zürich die neue Film-Schauspielschule filmZ.

So etwas gibt es wirklich nur in Frankreich: Filmemacher Nicolas Pariser dreht mit den Stars Fabrice Luchini und Anaïs Demoustier einen Spielfilm über einen Bürgermeister, seine kurzfristig angeheuerte Ein-Frau-Quer-Denkfabrik und den französischen Politikbetrieb überhaupt. Weder als Farce noch als Dokumentation, sondern als nachdenkliche, unterhaltsame Einsicht.

Nach «Die Erfindung der roten Armee Fraktion» und «Direkt danach und kurz davor» erhält Frank Witzels persönlich gefärbte Mentalgeschichte der alten BRD einen dritten Teil. «Inniger Schiffbruch» beschreibt die Jahre kurz nach dem Krieg, als seine Eltern jung waren und in ein neues Leben aufbrachen. Jetzt – nach dem Tod der Eltern – macht sich Frank Witzel auf die Suche nach der Geschichte seiner Familie und damit auch auf die Suche nach einem echten Gefühl.

Beiträge

  • Neue Filmschauspielschule in Zürich - braucht es das?

    Für viele junge Menschen ist die Schauspielerei ein Traumberuf. Doch nur die wenigsten schaffen es hinauf in den Olymp – werden weltberühmt. Viele Bühnenkünstler halten sich mit einem Brotjob über Wasser – oder leben am Existenzminimum. Corona-Krise hin oder her.

    Doch ausgerechnet jetzt startet in Zürich die neue Film-Schauspielschule filmZ.

    Monika Schärer konfrontierte zwei der Initianten mit Fakten aus der harten Realität des Traumberufs Schauspieler.

    Monika Schärer

  • «Alice et le maire» – Politphilosophie als Kinounterhaltung

    So etwas gibt es wirklich nur in Frankreich: Filmemacher Nicolas Pariser dreht mit den Stars Fabrice Luchini und Anaïs Demoustier einen Spielfilm über einen Bürgermeister, seine kurzfristig angeheuerte Ein-Frau-Quer-Denkfabrik und den französischen Politikbetrieb überhaupt.

    Weder als Farce noch als Dokumentation, sondern als nachdenkliche, unterhaltsame Einsicht.

    Michael Sennhauser hat den Regisseur und seine Darstellerin getroffen.

    Michael Sennhauser

  • «Inniger Schiffbruch» – Frank Witzels beendet seine BRD-Trilogie

    Nach «Die Erfindung der roten Armee Fraktion...» und «Direkt danach und kurz davor» erhält Frank Witzels persönlich gefärbte Mentalgeschichte der alten BRD einen dritten Teil.

    «Inniger Schiffbruch» beschreibt die Jahre kurz nach dem Krieg, als seine Eltern jung waren und in ein neues Leben aufbrachen.

    Jetzt – nach dem Tod der Eltern – macht sich Frank Witzel auf die Suche nach der Geschichte seiner Familie und damit auch auf die Suche nach einem echten Gefühl. Einem echten Gefühl seinen Eltern gegenüber und dadurch auch gegenüber sich selbst.

    Michael Luisier

Autor/in: Michael Luisier, Michael Sennhauser, Monika Schärer, Moderation: Monika Schärer, Redaktion: Michael Sennhauser; Produktion: Noëmi Gradwohl