Künste im Gespräch: Leben, Landschaft, Literatur

  • Donnerstag, 12. Mai 2016, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 12. Mai 2016, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 12. Mai 2016, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Die Drehbuchautorin Eva Vitija erbt den Nachlass ihres Vaters: ein Zimmer voller Filme, Aufzeichungen, Lebensdokumente. Zeitlebens kannte sie den Vater fast nur mit einer Kamera vor dem Gesicht. Sie beschliesst, einen eigenen Film daraus zu machen. Und fragt sich immer wieder: «Mache ich das gleiche wie mein Vater?» Als Gast in der Sendung stellt sie sich dieser und anderen Fragen.
Der Landschaftsarchitekt Dieter Kienast bezeichnete den Garten als «letzten Luxus unserer Tage». Der und Landschaftsarchitekt starb 1998, nun hat die Kunsthistorikerin Anette Freytag dem genialen Gartengestalter eine umfassende Monographie gewidmet.
Der Westschweizer Autor Joël Dicker hat rasend schnell Karriere gemacht. Sein neues Buch mit dem deutschen Titel «Die Geschichte Baltimores» ist soeben erschienen. Im Interview erzählt er, was dieser Erfolg mit ihm gemacht hat.

Beiträge

  • Eva Vitija erbte von ihrem Vater Film, Aufzeichnungen und Dokumente.

    Der Versuch, das Familienglück im Film festzuhalten

    Im ersten Satz ihres Films «Das Leben drehen» erzählt die Dokumentarfilmregisseurin Eva Vitija, wie sie zum 18. Geburtstag einen Film über ihr Leben geschenkt bekam vom Vater. Und dieses Geschenk schrecklich fand. Im Gespräch erzählt sie, warum sie nun selber einen Familienfilm gedreht hat.

    Brigitte Häring

  • Der verstorbene Landschaftsarchitekt Dieter Kienast steht im Fokus des Buches von Anette Freytag

    Die Suche nach der Natur, deren Farbe nicht nur grün ist

    Kurz nach der Berufung zum ersten Professor für Landschaftsarchitektur an der ETH starb Dieter Kienast im Alter von 53 Jahren. Die Kunsthistorikerin Anette Freytag hat sich auf Spurensuche seines Werdegangs begeben und widmet dem grossen Schweizer Landschaftsarchitekten ein wunderbares Buch.

    Annette Freytag, Dieter Kienast, Stadt und Landschaft lesbar machen. Mit Fotografien von Georg Aerni und Christian Vogt . ISBN 978-3-85676-312-1

    Karin Salm

  • In Joël Dickers neuem Roman steht ein Bestsellerautor im Fokus.

    Der Beststellerautor, der über einen Beststellerautor schreibt

    Der Genfer Shootingstar Joel Dicker hat nach seinem internationalen Durchbruch mit dem Roman «Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert» nun einen nächstes Buch nachgelegt, «Die Geschichte der Baltimores».

    Wieder stellt Dicker einen Bestsellerautor in den Mittelpunkt und lässt ihn viele gescheite Gedanken zur Kraft der Literatur formulieren. Wie stark spiegelt er hier eigene Überzeugungen? Und wo sieht er selber das Geheimnis seines Erfolges? Luzia Stettler hat Joel Dicker darauf angesprochen.

    Luzia Stetter

Autor/in: Brigitte Häring, Karin Salm, Luzia Stettler, Moderation: Brigitte Häring, Redaktion: Brigitte Häring