Künste im Gespräch: «Wofür brennen wir?»

  • Donnerstag, 6. April 2017, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 6. April 2017, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 6. April 2017, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Wir treffen den Journalisten Seymour Hersh, die Schauspielerin Ella Rumpf und besuchen ein Theaterprojekt über den Mystiker Nikolaus von der Flüe. Sie erzählen uns, was sie umtreibt und wofür sie brennen.

Er bürgt mit seinem Namen seit Jahrzehnten für guten Journalismus: der US-Amerikanische Enthüllungsjournalist Seymour Hersh. Wir gratulieren ihm zum 80. Geburtstag!

Sie spielte die androgyne Ali in «Chrieg», hatte eine Rolle in Petra Volpes «Die göttliche Ordnung» und explodiert nun auf der Leinwand als «Tiger Girl». Die Schauspielerin Ella Rumpf verkörpert auf der Leinwand einen Prototyp autonomer, aggressiver Weiblichkeit.

Er ist der Schutzpatron der Schweiz: Nikolaus von der Flüe (Bruder Klaus), vor 600 Jahren geboren. Im Alter von fünfzig Jahren verliess der Bauer und Ratsherr seine Frau und seine zehn Kinder, um als Asket in der Wildnis zu leben.

Beiträge

  • Seymour Myron Hersh wird am 8. April 80 Jahre alt.

    Seymour Hersh: Ikone des US-Amerikanischen Recherchejournalismus

    Für seine Berichterstattung über das My Lai-Massaker 1969 erhielt Seymour Hersh den renommierten Pulitzer Preis. 2004 enthüllte er die Folterungen im US-Militärgefängnis von Abu Ghraib. Donald Trump nennt er einen «circuit breaker».

    Am 8. April wird der rastlose Ausnahmejournalist 80 Jahr alt. Ein Besuch in seinem Büro in der Connecticut Avenue in Washington.

    Michael Marek

  • Die schweizerisch-französische Schauspielerin Ela Rumpf wurde 1995 in Paris geboren.

    «Tiger Girl»: Shooting Star Ella Rumpf

    Sie hat einen moralischen Kompass und klare Prinzipien: Autorität muss unterlaufen werden. Abgezockt werden die, die es verdienen. Und falls nötig, gibts auch auf die Fresse von «Tiger Girl» im Film von Jakob Lass.

    Mit 22 Jahren spielt die junge Schweizerin Ella Rumpf eine aggressive, autonome Frauenfigur die völlig neu wirkt und doch in einer bewährten Tradition steht. Eine Begegnung.

    Michael Sennhauser

  • Die Geschichte des Schutzpatrons und Mystikers Nikolaus von der Flüe findet ihren Weg auf die Bühne des Kulturhauses Helferei in Zürich.

    Bruder Klaus: Die Helferei bittet zum Dialog

    Seit eineinhalb Jahren leitet Martin Wigger das Kulturhaus Helferei im Zürcher Oberdorf. Der 52-jährige Theaterdramaturg will die Türen des Hauses für den Dialog zwischen Kirche und Kultur öffnen.

    Zum Beispiel mit der Produktion «nimm mich mir!», eine szenische Auseinandersetzung mit dem Schutzpatron der Schweiz und dem Mystiker der ersten Stunde, Nikolaus von der Flüe. Premiere ist in der Karwoche in Zürich.

    Kaa Linder

Autor/in: Michael Marek, Michael Sennhauser, Kaa Linder, Moderation: Monika Schärer, Redaktion: Dagmar Walser