Ohr zurück: Weshalb Theatersubventionen?

  • Montag, 15. August 2016, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 15. August 2016, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Montag, 15. August 2016, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Darf ein Theater, das Subventionen bekommt, provozieren? Wozu verpflichten Steuergelder und weshalb ist die Theaterszene von staatlicher Unterstützung abhängig? Der Blick in die Geschichte der Theatersubventionen schärft das Verständnis für die Debatten der Gegenwart.

Kontext feiert dieses Jahr den 25. Geburtstag. Aus diesem Grund wiederholen wir in den Sommerwochen einige ausgewählte Sendungen und stellen sie in einen aktuellen Zusammenhang. Am 30. Januar 2009 war der Historiker und Journalist Christoph Kohler zu Gast in «Reflexe» und hat über die Entstehungsgeschichte der Theatersubventionen in Zürich berichtet.

In der Kontextreihe «Ohr zurück» hören wir diese Sendung zusammen mit Daniel Imboden, dem Leiter der Theaterförderung der Stadt Zürich, nocheinmal an und fragen ihn, ob die Argumentationen von damals heute noch gültig sind.


Buchhinweis:
Christoph Kohler, Wozu das Theater? Zur Entstehungsgeschichte der Theatersubventionen in Zürich (1890-1928), Böhlau 2008.

Beiträge

  • Theatersubventionen haben in Zürich eine lange Tradition.

    Die Geschichte der Theatersubventionen

    Steuergelder für den Musentempel? Freie Kunst trotz Subventionen? Der Historiker und Journalist Christoph Kohler hat die Entstehungsgeschichte der Theatersubventionen in Zürich (1890 - 1928) aufgearbeitet und damit die historischen Spuren heutiger kulturpolitischer Diskussionen nachgezeichnet.

    Er war in der Reflexesendung vom 30. Januar 2009 zu Gast.

    Dagmar Walser

  • Das Stück «Roger Koeppel – Eine Abschiebung» am Theater Neumarkt sorgte nicht nur bei bürgerlichen für Unverständnis.

    Ohr zurück: Theaterstadt Zürich, übersubventioniert oder bedroht?

    Die Subventionsbestätigung für das kleine Theater Winkelwiese in Zürich kam letzten Winter nur mit einer hauchdünnen Mehrheit im Zürcher Gemeinderat durch. Die Subvention des Theater Neumarkt wurde von bürgerlichen Politikern nach einer misslungenen Kunstaktion gleich ganz in Frage gestellt.

    Der Leiter der Theaterförderung der Stadt Zürich Daniel Imboden nimmt Bezug auf die Geschichte und sagt im Gespräch, weshalb die kulturpolitische Debatte in den letzten Jahren härter geworden ist.

    Monika Schärer

Autor/in: Dagmar Walser, Monika Schärer, Moderation: Monika Schärer, Redaktion: Dagmar Walser