Schwerpunkt Wirtschaft und Krise: «Die Gier und wir»

Ist es wirklich die grenzenlose Gier der Banker und Manager, die uns diese umfassende Wirtschafts- und Finanzmisere beschert hat? «Nein», sagt der Psychoanalytiker Berthold Rothschild, «da besteht kaum Zusammenhang.»

Sind nur die Banker und Manager gierig, während wir ungierig auf der moralisch sicheren Seite stehen? Werden nicht die Probleme des Geldmarktes verkannt, wenn wir die Gier im Sinn menschlichen Fehlverhaltens an den Pranger stellen?

Der Psychoanalytiker Berthold Rothschild findet den Vorwurf der Gier in diesem Zusammenhang verharmlosend und wirkungslos. Im Gespräch mit Angelika Schett begründet er dies.