Unerträgliche seelische Schmerzen – warum Menschen sich töten

  • Mittwoch, 10. September 2014, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 10. September 2014, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 10. September 2014, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Warum der Mensch ein Wesen ist, das Suizid begeht, ist nicht restlos verstanden. Doch wissen Fachleute immer besser, wie man Suizidalität vorbeugen kann.

Brücke in Bern
Bildlegende: So verzweifelt, dass man springt. Keystone

In der Schweiz nehmen sich jährlich mehr als eintausend Menschen das Leben. Meist geht der Tat eine Zeit tiefster Verzweiflung und unerträglicher seelischer Schmerzen voraus.

Der grösste Suizidrisikofaktor ist ein Suizidversuch in der Vorgeschichte. Menschen unmittelbar nach einem Suizidversuch spezifisch zu behandeln, wäre deshalb eine der wirksamsten Präventionsmassnahmen. Doch mangelt es in der Schweiz an entsprechenden Angeboten.

Katharina Bochsler spricht mit Suizidforscher Konrad Michel.

Autor/in: Katharina Bochsler