Wie Mitmenschlichkeit entsteht

  • Montag, 14. September 2015, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 14. September 2015, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Montag, 14. September 2015, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Wie es kommt, dass Menschen plötzlich Flüchtlingen helfen, sie herzlich willkommen heissen - und wie lange das anhält.

Nicht nur in Deutschland, sondern auch in anderen Ländern werden Menschen auf der Flucht mit offenen Armen empfangen, in Jordanien, in Griechenland, in Italien, selbst in Ungarn.

Eine neue Welle der Mitmenschlichkeit geht durch Europa und darüber hinaus, eine Welle der Solidarität - oder, wie es in Deutschland heisst: Es entsteht gerade eine neue Willkommenskultur. Woher kommt das, wie lange wird es anhalten - drei Reportagen und zwei Experten gehen der neuen Mitmenschlichkeit nach.

Beiträge

  • Solidaritätskundgebung im dänischen Aarhus, 12. September 2015.

    Wenn die Flüchtlinge kommen

    Die selben Szenen, an vielen Orten in Deutschland: Menschenmengen, die an Bahnhöfen stehen, um ankommende Flüchtlinge willkommen zu heissen - plötzliche, gelebte Mitmenschlichkeit mitten in Europa.

    Franco Foraci, Bettina Stehkämper

  • Al im Al Zaatari-Flürchtlingslager in Jordanien, nahe der syrischen Grenze.

    Die Sache mit den Lagern

    In Jordanien leben, je nach Zählung, rund 600'000 Flüchtlinge aus Syrien in Lagern. Sie werden betreut von lokalen Hilfsorganisationen, aber auch von der lokalen Bevölkerung. Die aber lebt selber unter schwierigen Verhältnissen.

    Eberhard Schade

  • Der Eritreer Morad Essa (links) wurde in einem Pilotprojekt in der Westscheiz vom Ehepaar Christen und ihren Kindern aufgenommen, April 2015.

    Eine Familie aufnehmen

    Wenn man eine Familie oder eine Gruppe von Flüchtlingen aufnehmen möchte, bei sich zu hause, begegnet man zwar sehr vielen verständnisvollen Beamten. Aber die Hürden sind hoch - ein Selbstversuch.

    Naomi Gregoris

  • Ein dänischer Polizist spielt mit einem Mädchen, das mit seiner Familie versucht, zu Fuss nach Schweden zu gelangen.

    Woher Mitmenschlichkeit kommt

    Eine offene, zugewandte, mitmenschliche Haltung fremden Menschen gegenüber kommt nicht einfach so zustande - dafür braucht es Voraussetzungen.

    Der Psychoanalytiker Daniel Strassberg und Barbara Zahrli, Leiterin Bildung bei der Schweizerischen Flüchtlingshilfe, diskutieren sie.

    Christoph Keller

Autor/in: Christoph Keller, Moderation: Monika Schärer, Redaktion: Raphael Zehnder