Wie Stammzellforscher die Zell-Zeit zurückdrehen

Die beiden Stammzellpioniere John Gurdon und Shinya Yamanaka haben gezeigt, wie man die «Uhr» von Körper-Zellen zurückstellt. Dafür erhalten die beiden den Medizin-Nobelpreis 2012. Der Basler Stammzell-Experte Alois Gratwohl erklärt die Arbeit von Gurdon und Yamanaka.

Der Brite John Gurdon versetzte spezialisierte Körperzellen zurück in eine Art Urzustand und klonte 1962 das erste Tier, einen Frosch. Der Japaner Shinya Yamanaka entdeckte im Jahr 2006 die für diese zelluläre Zeitreise verantwortlichen Gene. Derart rückverwandelte Zellen sollen dereinst degeneriertes oder verletztes Gewebe ersetzen können.

Autor/in: Katharina Bochsler