Wie steht es um die Medienfreiheit in Europa?

  • Dienstag, 3. Juli 2018, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 3. Juli 2018, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 3. Juli 2018, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Die Freiheit der Medien und der Meinungsäusserung sind Grundpfeiler von Demokratien. Dass diese Grundrechte respektiert werden, ist heute auch in Europa nicht selbstverständlich.

«Kontext» betrachtet die Situation in der Schweiz, in Ostmitteleuropa und in der Türkei und versucht, einen Überblick zu geben auf einem Kontinent, der in politische Turbulenzen geraten ist.

Wir befragen Nina Fargahi, Chefredaktorin des Schweizer Medienmagazins «Edito», den slowakischen Journalisten Michal Hvorecky, Can Dündar, den exilierten Chefredaktor von «Cumhuriyet», und den Freiburger Medienwissenschaftler Manuel Puppis.

Beiträge

  • Die Schweizer Flagge

    Nummer 5 auf der Weltrangliste: die Schweiz

    Auf der Länderrangliste der Organisation «Reporter ohne Grenzen» liegt unser Land auf Platz 5 - von 180 Staaten. Lediglich Norwegen, Schweden, die Niederlande und Finnland respektieren die Medienfreiheit noch besser. Alles in Butter also?

    Raphael Zehnder hat mit Nina Fargahi, Chefredaktorin des Schweizer Medienmagazins «Edito», den kurzen Bericht über die Schweiz von «Reporter ohne Grenzen» besprochen.

    Raphael Zehnder

  • Proteste nach dem Mord an Jan Kuciak und seiner Verlobten

    Die Schraube wird angezogen I

    Die Slowakei gehört zu den ehemaligen Ostblock- und heutigen EU-Ländern. Im Gegensatz zu Staaten wie Ungarn und Polen gibt es dort ein starkes öffentlich-rechtliches Radio und Fernsehen und grosse unabhängige Tageszeitungen.

    Doch der Mord am jungen Investigativ-Journalisten Jan Kuciak und seiner Verlobten Martina Kusnirova hat die Slowakei erschüttert. Das Verbrechen soll mit Recherchen zu einem Korruptionsfall in der Ostslowakei zusammenhängen, in den die Ndrangheta und die slowakische Regierung unter Robert Fico verwickelt sein sollen.

    Michael Luisier

  • Der ehemalige Chefredakteur Can Dündar

    Die Schraube wird angezogen II

    Die Inhalte der Zeitung «Cumhuriyet», einst ein renommiertes liberales Blatt, das sich einer laizistischen und republikanischen Linie verschrieben hat, gelten dem türkischen Präsidenten und seiner Partei heute als «Terrorpropaganda».

    17 Journalisten dieser Zeitung wurden wegen eines Artikels verhaftet, auch der damalige Chefredakteur Can Dündar, der als Landesverräter und Spion angeklagt wurde. Er lebt in Deutschland im Exil.

    Michael Luisier

  • Verschiedene Zeitungen

    49 Staaten, Versuch eines Überblicks

    Von Diktaturen bis zu freiheitlichen Demokratien hat Europa in Sachen Medienfreiheit alle nur denkbaren Rahmenbedingungen zu bieten.

    Mit Manuel Puppis, Professor für Mediensysteme und Medienstrukturen an der Universität Freiburg (i. Ü.), der auch der Eidgenössischen Medienkommission angehört, verschaffen wir uns einen Überblick über unseren ganzen Kontinent.

    Raphael Zehnder

Autor/in: Raphael Zehnder, Michael Luisier, Moderation: Brigitte Häring, Redaktion: Julia Voegelin