Wüstenkrieger, Anstandsregeln und ein Schweizer Vertrag

  • Donnerstag, 11. Dezember 2014, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 11. Dezember 2014, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 11. Dezember 2014, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Die Schweizer NGO Geneva Call reist in die entlegensten Gebiete der Welt. Ihr Ziel: Bewaffnete Gruppen dazu zu bringen, im Krieg gewisse Regeln einzuhalten. Das tönt verrückt, kann aber funktionieren. Judith Huber hat Geneva Call in die Westsahara begleitet.

Zwei Menschen gehen über einen kargen Felsen.
Bildlegende: Westsahara, in der Nähe von Tifariti. Keystone

Kontext nimmt die Hörer mit in die Weiten der Sahara, in ein Niemandsland zwischen Algerien, Marokko und Mauretanien, kontrolliert von einer Befreiungsbewegung, bewohnt von Flüchtlingen. Es geht um die Westsahara. Und es geht um eine kleine Schweizer Organisation, die den Wüstenkriegern Anstandsregeln beibringen will und hilft, die Minen-Gefahr zu bannen.

Autor/in: Judith Huber