Andrzej Wajda ist tot

Etwas über 90 Jahre ist er geworden, der polnische Regisseur Andrzej Wajda. Gestern ist er in Warschau gestorben. Über 60 Filme und unzählige Theaterstücke hat er in seinem langen Leben inszeniert. Und er hat zeitlebens die politische und kulturelle Geschichte seines Landes verfolgt.

Der polnische Regisseur Andrzej Wajda ist in Warschau gestorben.
Bildlegende: Der polnische Regisseur Andrzej Wajda ist in Warschau gestorben. Keystone

Weitere Themen des Vorabends:

  • War Max Frisch nur einer von Hunderttausenden in der Fichen-Affäre des Bundes oder hatten es die Behörden besonders auf ihn abgesehen? Ein Gespräch mit Frisch-Biograph und SRF-Literaturredaktor Julian Schütt über die nun öffentlichen ungeschwärzten Fichen von Max Frisch.
  • Der US-amerikanische Sprachwissenschaftler David Peterson hat bereits neun Sprachen für Film und Fernsehen erfunden. Eine davon ist «Dothraki», die in der Serie «Game of Thrones» gesprochen wird.
  • Im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten zu Ehren des grossen Erasmus von Rotterdam zeigt das Kunstmuseum Basel Christusbilder aus dem 15. und 16. Jahrhundert.
  • Screenshot: Der neue Podcast «Pessimists Archive» zeigt die Reaktionen der Menschen auf vergangene technische Neuheiten und will so heutige Kulturpessimisten beruhigen.

Moderation: Jennifer Khakshouri, Redaktion: Igor Basic