Auftakt der Salzburger Festspiele mit Maxim Gorkis «Sommergäste»

Menschen, die nur fürs Vergnügen leben und vor dunklen Zeichen der Zeit die Augen verschliessen – dieses Bild der Bourgeoisie zeichnet Maxim Gorki 1904 im Stück «Sommergäste». Evgeny Titov hat das Stück für die Salzburger Festspiele inszeniert – stark auf heute bezogen, aber wenig überzeugend.

Illustration auf Orange
Bildlegende: SRF / Sebastien Thibault

Weitere Themen:

  • Spannend nicht nur für Reisende: Eine Ausstellung zum Design der SBB im Museum für Gestaltung in Zürich.
  • Kino zum Nachdenken: Wenn die todkranke Mutter zur Patientin ihres Sohnes wird – davon erzählt der französische Film «L'ordre des médecins».
  • Die Kunst liegt dem Publikum zu Füssen: Die Marmor-Intarsien im Dom von Siena sind in diesem Sommer zugänglich.
  • Rätoromanisch rockt: Musik in der vierten Landessprache ist schweizweit sehr populär.

Moderation: Alice Henkes, Redaktion: SRF 2 Kultur und Gesellschaft