Die Wiener Philharmoniker und ihre braune Vergangenheit

Die renommierten Wiener Philharmoniker haben drei Historiker mit der Aufarbeitung der Orchester-Geschichte in der Nazi-Zeit beauftragt. Dabei geht es unter anderem um die fristlose Entlassung aller jüdischen Künstler sowie um die Deportation und Ermordung jüdischer Musiker im Konzentrationslager.

Paul Fischer (ganz rechts) wurde Zwangesbeurlaubt; Konzertmeister Julius Stwertka wurde nach Theresienstadt deportiert.
Bildlegende: Paul Fischer (ganz rechts) wurde Zwangesbeurlaubt; Konzertmeister Julius Stwertka wurde nach Theresienstadt deportiert. Wiener Philharmoniker

Die weiteren Themen

- Der Kinderbuchautor Max Bolliger ist gestorben
- Mike Müller und sein neues Soloprogramm im Theater Neumarkt
- Ausstellung «Expeditionen» im Basler Museum der Kulturen

Moderation: Anina Salis, Redaktion: David Vogel