«Grosses Kino. Die Schweiz als Film» im Landesmuseum Zürich

Die Ausstellung illustriert anhand von Ausschnitten aus Schweizer Spielfilmen seit den 1920er-Jahren den Wandel von Werten und Lebensweisen in der Schweiz. Filme verdichten, was wir unter «Schweiz» oder «schweizerisch» verstehen. Und sie erlauben uns die Sicht auf Schweizer Mentalitäten.

Filmplakate an einer Wand.
Bildlegende: Ein Blick in die Ausstellung «Grosses Kino» im Landesmuseum Zürich. Nationalmuseum

Weitere Themen des Morgens:

  • Kinostart:«Gabrielle - (K)eine ganz normale Liebe»
  • Buchtipp: «Der Wanderfalke» von John A. Baker

Moderation: Roland Fleig, Redaktion: Remo Vitelli