Gurlitts Raubkunst nun in Bern ausgestellt

Nun lädt das Kunstmuseum Bern zu einer zweiten Gurlitt-Ausstellung: «Der NS-Kunstraub und die Folgen» heisst sie im Untertitel. Die Schau beleuchtet vor allem die Rolle von Hildebrand Gurlitt, des Vaters von Cornelius Gurlitt.

Ein Gemälde mit Menschen an einem Strand
Bildlegende: Figuren am Strand von Max Liebermann aus Gurlitts Sammlung Mick Vincenz © Kunstmuseum Bern und Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Weitere Themen:

  • Eine Professorenstelle an der Universität Zürich ist neu zu besetzen - und nur ein einziger Kandidat wird zum Vorstellungstermin eingeladen.
  • Die Debatte um den deutschen Musik-Preis Echo kocht weiter hoch.
  • «Hunde im Weltraum» - der ganz alltägliche Wahnsinn im neuen Erzählband des Zürcher Autors Matthias Amann.
  • Auswandererroman: «Überleben am Red River» der Berner Autorin Therese Bichsel.

Moderation: Remo Vitelli, Redaktion: SRF 2 Kultur Aktualität