Kleinkunstpreis 2018: «Les Petits Chanteurs à la Gueule de Bois»

Es ist die wichtigste eidgenössische Auszeichnung für Kleinkünstler: Der Schweizer Kleinkunstpreis. Dieses Jahr geht er an «Les petits Chanteurs à la Gueule de Bois». Die drei Musiker aus der Westschweiz nehmen einen mit in ihre Welt aus Poesie, frechem Humor und unverschämter Frische. Ein Portrait.

Drei Männer blicken in die Kamera
Bildlegende: «Les Petits Chanteurs à la Gueule de Bois» Guillaume Perret

Weitere Themen:

  • Zum Auftakt von «Steps»: Das grösste Schweizer Tanzfestival beginnt mit einer Wucht.
  • Neues Schweizer Comic-Netzwerk: Wer profitiert davon am meisten?
  • Die Opfer von Rupperswil: Ein Angehöriger meldet sich mit einem Buch zu Wort.
  • «Sichtweisen»: Das Zürcher Völkerkundemuseum stellt die Frage, wie europäische Museen mit afrikanischen Partnern künftig kooperieren können – und das auf Augenhöhe.
  • Sind Frauen in der Literatur klischiert dargestellt? Ja, finden viele Frauen derzeit auf Twitter. Ein Gespräch mit einer Literaturwissenschaftlerin.

Moderation: Igor Basic, Redaktion: SRF 2 Kultur Aktualität