Pathos und Musik: Martin Luther King als begnadeter Rhetoriker

Vor 50 Jahren wurde die Ikone der Bürgerrechtsbewegung der Schwarzen in den USA ermordet: Martin Luther King. Ein Rhetorik-Professor analysiert, warum King's berühmte Rede auch heute noch berührt.

Mann hebt den Arm vor jubelnder Menschenmenge
Bildlegende: Martin Luther King Keystone

Weitere Themen:

  • Wehret den Anfängen: Das neue Buch der Islamkritikerin Elham Manea.
  • Skandalfilme: Warum gewisse Filme aufregen, aber nicht anregen.
  • 100 Jahre Leonard Bernstein: Zum Geburtstag eine Oper im Wohnzimmer.
  • Augenschein bei Polemik-TV: Scientology und US-Waffenlobby betreiben jetzt eigene Fernsehkanäle.

Moderation: Susanne Schmugge, Redaktion: SRF 2 Kultur Aktualität