Schockiert zeigen sich Kulturschaffende nach dem Brexit

Viele Kulturschaffende mussten sich erst vom Schock erholen, sagt Marion Löhndorf, NZZ-Kulturredaktorin in London. Vom Schock darüber, dass nun doch eine Mehrheit der Briten aus der EU austreten will. Die Folgen des Brexit für die Kultur könnten vor allem finanzieller Natur sein.

Die Flagge von Grossbritannien liegt nach dem Sturm und der Brexit-Abstimmung am Boden.
Bildlegende: Wie geht es jetzt weiter in Grossbritannien? Reuters

Weitere Themen des Vorabends:

  • Carolin Emcke benennt das Grauen der Kriege, und erhält dafür den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels.
  • Michel Houellebecq schreibt nicht nur, er gestaltet auch Ausstellungen.
  • Ana Tijoux, die Rapperin kämpft mit ihren Liedern gegen Gewalt an Frauen in Chile.
  • Das Kunst-Haus, in dem sich Künstler austoben könne, aber nur auf Zeit.

Moderation: Irene Grüter