Sibylle Lewitscharoff erhält den Büchner-Preis

Der wichtigste Literaturpreis im deutschsprachigen Raum, der Büchnerpreis, geht dieses Jahr an Sibylle Lewitscharoff. Die 59jährige Wahlberlinerin hat schon alle anderen wichtigen Literaturpreise erhalten, darunter den Ingeborg-Bachmann-Preis. Ist der Büchner-Preis nun die logische Konsequenz?

Die Autorin Sibylle Lewitscharoff.
Bildlegende: Die Autorin Sibylle Lewitscharoff. Keystone

Weitere Themen des Vorabends:

  • In China boomen TV-Serien zum 2. Weltkrieg: Je schlechter der Erzfeind Japan darin wegkommt, desto mehr gefallen die Serien dem Publikum.
  • Das Sääli-Sterben: Viele Hinterzimmer von Landgasthöfen müssen schliessen, weil sie nicht mehr rentieren. Der Aargauer Heimatschutz will dieses Schweizer Kulturgut retten.
  • Stadt oder Landleben, was ist besser? Der Schweizer Schriftsteller Alain Claude Sulzer kennt beides: Er lebt in Basel und im Elsass.

Moderation: Irene Grüter, Redaktion: Christina Caprez