Vom Satire- zum Enthüllungsblatt: «Le Canard enchaîné» wird 100

Vor 100 Jahren ist in Frankreich die erste Ausgabe des «Canard enchaîné» erschienen. Die Recherchen der «gefesselten Ente» haben reihenweise Politiker um Amt und Karriere gebracht. Mit einer einmaligen Mischung aus Satire, Karikaturen und investigativem Journalismus geniesst der «Canard» Kultstatus.

Titelblatt des Canard Enchainé.
Bildlegende: Le Canard Enchaîné ist die bedeutendste satirische Wochenzeitung Frankreichs. Flickr / Esther Vargas

Weitere Themen des Vorabends:

  • Eine vernachlässigte Gefahr: Schlangenbisse
  • Sparen bei der Bildung: Unikrise in Italien
  • Die Ehebruchgeschichte: «Anna Karenina» am Theater St. Gallen
  • Ein neuer Frühmensch: der «Homo naledi»

Moderation: Annina Salis, Redaktion: Martin Lehmann