Wie manipulativ sind kuratierte Medienplattformen?

Facebook soll laut Insidern bei den so genannten News-Storys kräftig in eigener Sache kuratiert haben. Rechts-konservative Inhalte sollen herausgefiltert, liberale Themen künstlich hinzugefügt worden sein. Als User ist man der Willkür der Medienkonzerne ausgeliefert – und merkt es oft nicht mal.

Marc Zuckerberg (blonde Kurzhaarfrisur) steht vor blauem Hintergrund.
Bildlegende: Facebook-Chef Mark Zuckerberg fragte seine Mitarbeiter, inwieweit Facebook eine Verantwortung habe, die Wahl von Präsidentschaftsanwärter Donald Trump zu verhindern. Reuters

Weitere Themen des Vorabends:

  • Die kritische Edition von Hitlers «Mein Kampf»: die wissenschaftlich kommentierte Ausgabe ist in wenigen Monaten zum Bestseller geworden.
  • Im Buch «Meinen Hass bekommt ihr nicht» schildert Antoine Leiris, wie er mit dem Tod seiner Frau Hélène umgeht. Sie ist eines der 89 Opfer, die von Terroristen in der Konzerthalle Bataclan umgebracht wurden.
  • Eurovison Song Contest: Die Band Argo geht heute mit dem Lied «Utopia» im Halbfinal des ESC für Griechenland ins Rennen. Ein politisch überraschend aktuelles Stück.
  • «Godwins Law»: Das ungeschriebene Gesetz sagt aus, dass Diskussionen im Netz zwangsläufig darauf hinauslaufen, dass die Beteiligten sich als Nazis beschimpfen.

Moderation: Irene Grüter, Redaktion: Katrin Becker, Igor Basic