«Die Ballade vom traurigen Café» von Carson McCullers 3/7

Amalia Evans, die sich noch nie für einen Mann interessiert hat, wohnt plötzlich mit einem buckligen Zwerg zusammen! Genug Zündstoff, um ein paar Männer des Dorfes vor Miss Amalias Laden herumlungern zu lassen. Als Miss Amalia anfängt, Whisky auszuschenken ist es begründet: das Café!

Carson McCullers in ihrem Arbeitszimmer
Bildlegende: Schreibmaschine und Klavier: Carson McCullers in ihrem Arbeitszimmer Keystone

Die amerikanische Schriftstellerin Carson McCullers (1917-1967) sorgte mit 23 Jahren durch ihren Debütroman «Das Herz ist ein einsamer Jäger» für Furore. In ihren Werken beweist sie sich als genaue Beobachterin, und widmete sich vor allem jenen Menschen, die irgendwie nicht dazugehören. Solchen, die es nicht einfach haben oder es nicht einfach nehmen.

Sprecherin: Renate Müller - Übersetzung: Elisabeth Schnack - Bearbeitung: Rainer Zur Linde - Produktion: SRF 1985 - Dauer: 23

Hinweis: Aus rechtlichen Gründen steht Ihnen diese Folge der Lesung nur 7 Tage nach Ausstrahlung zum Nachhören zur Verfügung.

Redaktion: Susanne Heising