«Gold» von Blaise Cendrars (5/7)

1848 überfällt das Goldfieber die Welt. Da findet ein Arbeiter auf einem von Johann August Suters Grundstücken ein Klümpchen von dem Edelmetall. Die Entdeckung lässt sich nicht lange geheim halten. Heerscharen von Glückssuchern überrennen das Land. Suter ist 45 Jahre alt und er ist ruiniert.

Die Angestellten sind ihm weggelaufen, der Betrieb steht still. Neu-Helvetien zerfällt. Suter zieht sich in seine Einsiedelei zurück, die «Ermitage», wird depressiv. Unterdessen hat sich seine Frau Anna mit den Kindern von Basel aus auf den Weg nach Kalifornien gemacht. In San Francisco erfahren sie von Suters Ruin. Anna bricht zusammen und stirbt vor Suters Tür. 

Übersetzung: Marlis und Paul Pörtner - Sprecher: Hans-Dieter Zeidler Produktion: SRF 1987/2012 Dauer: 23‘

Aus urheberrechtlichen Gründen können wir Ihnen momentan zu dieser Lesung leider keinen Podcast bereitstellen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Redaktion: Reto Ott