«Ich nannte ihn Krawatte» von Milena Michiko Flašar 2/10

Schon nur beim Sitzen im Park und beim Beobachten der Leute überschlagen sich Hiros Gedanken. Er hat nach seiner freiwilligen Gefangenschaft noch nicht gesprochen. Auch mit Ohara nicht, der wie Hiro jeden Tag im Park verbringt. Noch bereitet ihm Nähe Brechreiz.

Junge Männer sitzen in Tokyo auf einer Parkbank
Bildlegende: Ort der Begegnung in «Ich nannte ihn Krawatte»: Die Parkbank Reuters

Im Pressetext des Wagenbach Verlags heisst es: «Die Bank befindet sich in Japan, und könnte doch ebenso gut anderswo in der westlichen Welt stehen. Dieser Roman stellt der Angst vor allem, was aus der Norm fällt, die Möglichkeit von Nähe entgegen sowie die anarchische Kraft der Verweigerung.»

Mit: Stefan Roschy (Hiro), Hanspeter Müller-Drossaart (Ohara)

Regie: Margret Nonhoff - Produktion: SRF 2016 - Dauer 28‘

Aus urheberrechtlichen Gründen können wir Ihnen die Lesung nur bis zum 21. Juni 2016 zum Nachhören anbieten.

Redaktion: Margret Nonhoff