Die Gulbenkian Stiftung, das inoffizielle Kulturministerium Portugals

  • Freitag, 19. September 2008, 20:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 19. September 2008, 20:00 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 21. September 2008, 15:00 Uhr, DRS 2

Die «Fundação Calouste Gulbenkian» prägt das kulturelle Leben Portugals seit über 50 Jahren. Ihre Kunstsammlung füllt in Lissabon eines der schönsten Museen Europas.

Vor der Revolution von 1974 öffnete die Fondation wichtige Fenster zur Moderne im autoritär regierten, rückständigen Land. Welche Rolle spielt die enorm reiche Stiftung heute?

Was waren, was sind ihre weniger sichtbaren, doch umso effektiveren Aktivitäten? Was hat sie bewirkt?

Andreas Müller-Crepon hat sich in Lissabon umgehört - am Sitz der Stiftung, aber auch bei Persönlichkeiten wie dem Politiker und Historiker José Medeiros Ferreira und der Schriftstellerin Lídia Jorge.

Beiträge

  • Die Fondation Gulbenkian während der Wahlen 1975

    José Medeiros Ferreira est historien et ex-ministre, Professeur à la Faculté de Sciences Sociaux de la Nouvelle Université de Lisbone. Exilé en Suisse 1968-74, il retourne pendant la révolution au Portugal et devient député de l'assemblée contituante.

    Comment a-t-il vécu les premières élections libres en 1975, au siège de la Fondation Gulbenkian qui était alors le centre d'information? Comment  la Fondation a-t-elle dû redefinir son rôle dans la société portugaise après 1974?

    Fussnoten zur Geschichte der Fondation Gulbenkian: Hören Sie den Historiker José Medeiros Ferreira im Gespräch mit DRS 2-Redaktor Andreas Müller-Crepon.

  • José Medeiros Ferreira: Studentenführer und politischer Flücht...

    José Medeiros Ferreira, Studentenführer und politischer Flüchtling in den Jahren 1968 bis 1974, über seinen Aufenthalt in der Schweiz und seinen ersten Kontakt mit der Gulbenkian Stiftung. Er hält fest, keine Stipendien der Stiftung bezogen zu haben, sondern von der Universität Genf.

    Interview in französischer Sprache.

  • Die Gulbenkian Stiftung & die Revolution 1974

    Prof. José Medeiros Ferreira, Zeitgeschichtler und ehemaliger Politiker, über die Gulbenkian Stiftung und die Revolution in Portugal 1974. Was waren die Folgen der gesellschaftlichen Umwälzung in der Stiftung, dem «inoffiziellen Kulturministerium» Portugals seit 1957?

    Interview in französischer Sprache.

  • Calouste Gulbenkian, Azeredo Perdigão & la Fondation

    Warum hat sich Calouste Gulbenkian 1942 in Portugal niedergelassen, und nicht zum Beispiel in der Schweiz? José Medeiros Ferreira, Professor für Zeitgeschichte und Kolumnist, im Gespräch mit Andreas Müller-Crepon über die Anfänge der Gulbenkian-Stiftung in Portugal ab 1957.

    (Interview in französischer Sprache)

Autor/in: Andreas Müller-Crepon