Gegen die «Dämonen» unserer Zeit

Schwarz-Weiss-Denken gab es schon immer, hat aber noch nie die Welt erklärt. Menschen in Gut und Böse einzuteilen, ist aber leider wieder sehr aktuell geworden. Kann man solche Dämonisierungen mit Hilfe biblischer Vernunft austreiben?

Symbol auf Gelb
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Wenn mächtige US-Politiker von einer Achse des Bösen sprechen, wittern Theologinnen und Theologen eine unzulässige Dämonisierung von Menschen, Völkern und Denkpositionen. Gerade an der Bibel geschulte Menschen aber müssten besser wissen, was mit «Dämonen» wirklich gemeint ist. In Perspektiven sprechen der Theologe und Philosoph Beat Dietschy und die Neutestamentlerin Luzia Sutter Rehmann über Dämonisierungen und dringend nötige Ent-Dämonisierungen in unserer Zeit.

Redaktion: Judith Wipfler