Islam – Karriere einer dynamischen Weltreligion

Der Islam ist eine menschenfreundliche Religion, sagen die einen. Für andere ist die Religion des Propheten Mohammed eine Brutstätte von Gewalt und Terror.

Jugendliche machen ein Selfie vor dem Felsendom in Jerusalem.
Bildlegende: Jugendliche machen ein Selfie vor dem Felsendom in Jerusalem. Reuters

Die Islamwissenschaftler Ina Heine und Peter Heine werfen einen Blick auf die Entwicklung des Islam in den letzten Jahren bis hin zu den Diskussionen um Kopftuch und Burka.

Ina und Peter Heine kennen den Islam wie ihre Westentasche. Sie haben die Heiligen Schriften und die verschiedenen Ausprägungen wie den Islamismus studiert. Und sie haben die Kultur des Islam in verschiedenen Ländern erkundet: Von der Rolle der Frau über Kleidervorschriften bis hin zur Kochkunst oder zum Alkoholkonsum im arabisch-islamischen Raum. Ina und Peter Heine schildern, wie sie die Entwicklung des Islam in den letzten Jahren erlebt haben und wie sie die Situation der Muslime in Europa und die Auseinandersetzung ihrer Religion mit der Moderne einschätzen.

Redaktion: Norbert Bischofberger