Out of Israel – Das afrikanische Judentum

  • Sonntag, 26. Juni 2016, 8:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 26. Juni 2016, 8:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 30. Juni 2016, 15:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Seit seiner Doktorarbeit befasst sich der Basler Historiker Daniel Lis mit afrikanischem Judentum. Er beobachtet, wie verschiedene Volksgruppen in Afrika sich derzeit immer stärker ans rabbinische Mehrheitsjudentum angleichen, indem sie etwa Synagogen bauen und Hebräisch lernen.

Ein äthiopischer Jude beim Gebet.
Bildlegende: Verschiedene Volksgruppen in Afrika, wie etwa die Igbo in Nigeria, verstehen sich als Juden. Keystone

Aber was ist das für eine afrikanisch-jüdische Identität, die Volksgruppen wie die Igbo in Nigeria oder die Lemba im südlichen Afrika nun so betonen? Stammen Sie tatsächlich von den Israeliten aus biblischer Zeit ab? Das lässt sich weder beweisen noch widerlegen. Für Daniel Lis ist das auch gar nicht die spannendste Frage. Ihn interessiert, was diese afrikanischen Volksgruppen mit einer «israelitischen» Identität verbinden.

Redaktion: Judith Wipfler