Mann oder Maus?

Wenn's weh tut, wird das «starke Geschlecht» ganz schnell schwach – behaupten jedenfalls Frauen, deren Männer beim kleinsten Wehwechen wie Schwerverletzte herumjammern. Eine nicht ganz ernst gemeinte Gegenrede aus der SRF-«Mailbox»-Redaktion.

Sie steht am Herd, kümmert sich um Haushalt und Kinder und geht auch dann noch eisern ins Pilates, wenn sie von Fieber und Grippe geschüttelt wird. Er hat sich beim Rasieren geschnitten und fühlt sich deshalb grad ziemlich schwach. Besser mal aufs Sofa liegen und sich von der Liebsten pflegen lassen. Au, au, au...!

Mal abgesehen vom unzeitgemässen Rollenbild, das da heraufbeschworen wird: Stimmt doch gar nicht! Männer können Schmerzen sehr wohl gleich gut ertragen wie Frauen. Mindestens. Das beweisen männliche Mäuse ebenso wie testosterongeladene Spatzen! Und wenn's sein muss, kommt Mann bei einer hübschen Ärztin auch mit weniger Schmerzmedikamenten aus.

Ein nicht ganz ernst gemeintes Plädoyer von «Mailbox»-Redaktor Samuel Burri zur Ehrenrettung des starken Geschlechts – nachzuhören im obigen Audiostream.