Äpfel helfen gesünder einkaufen

Eine Studie zeigt: Wer vor dem Einkaufen einen Apfel isst, kauft auch mehr Obst und Gemüse ein.

Video «Gesunde Äpfel» abspielen

Gesunde Äpfel

0:27 min, aus Puls vom 12.10.2015

Gehen Sie niemals hungrig einkaufen – das ist nichts Neues. Neu ist allerdings, dass wir uns ab sofort vor dem Einkaufen einen Apfel gönnen sollen. Und warum? Weil es Gummibärchen und Schokolade aus unserem Einkaufswagen verschwinden lässt. Eine aktuelle Studie zeigt: Wer vor dem Einkaufen einen Apfel isst, kauft 25 Prozent mehr Obst und Gemüse ein, als jemand, der mit leerem Magen losgeht.

«Ein Snack vor dem Einkaufen – ganz egal was, Hauptsache wir bringen es mit etwas Gesundem in Verbindung – beeinflusst das Kaufverhalten auf eine positive Art und Weise», so der Studien-Autor Aner Tal.

  • Die Studienanlage: Tal und sein Team schickten 120 Frauen und Männer zum Einkaufen. Ein Drittel der Gruppe ass vor dem Losgehen einen Apfel, ein Drittel ein «Guetzli». Das letzte Drittel musste ohne einen Snack losziehen.
  • Das Ergebnis: Die Probanden, die vor dem Shoppen den Apfel naschten, kauften 28 Prozent mehr Äpfel und Gemüse ein, als die, die etwas Süsses naschten und 25 Prozent mehr als jene, die nichts assen.

Frühere Studien beweisen das Gleiche. Überraschend ist jedoch: Es ist nicht entscheidend, was wir vor dem Einkaufen essen, sondern mit welchem Bewusstsein wir es naschen. Heisst: Wir können uns unseren Einkauf schönreden. Einfach beim nächsten Stück Schokolade an die gesunden Kakaobohnen und ihre verjüngende Wirkung denken und schon landen Äpfel und Tomaten statt Pizza und Pommes in unserem Einkaufswagen.

Sendung zu diesem Artikel