Zum Inhalt springen

Gesundheitswesen Mit Technik gegen Stürze

Forscher der ETH Lausanne haben gemeinsam mit anderen Wissenschaftlern ein Exoskelett entwickelt, das die Gangart eines Menschen analysieren und so einen beginnenden Sturz erkennen kann. Zwei Motoren stabilisieren dann sofort die Beine und bewahren so vor dem Hinfallen.

Legende: Video «Mit Technik gegen Stürze» abspielen. Laufzeit 0:39 Minuten.
Aus Puls vom 15.05.2017.

Insbesondere ältere Menschen können sich bei Stürzen lebensbedrohliche Verletzungen zufügen. Dem soll jetzt ein neuartiges Exoskelett vorbeugen, das die Gangart eines Menschen analysieren und Unregelmässigkeiten erkennen kann.

Entwickelt haben das Exoskelett Wissenschaftler der Scuola Sant'Anna in Italien und der ETH Lausanne. Erkennen die Sensoren, dass der Träger das Gleichgewicht zu verlieren droht, schieben zwei Motoren beide Oberschenkel nach unten, stabilisieren die Hüfte und bewahren so vor einem Sturz.

Das Exoskelett kann in nur wenigen Minuten an einen Patienten angepasst werden. Allerdings ist es erst ein Prototyp, der jetzt für die Verwendung im Alltag angepasst und diskreter gestaltet werden soll.

Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.