Das harte Gespräch

Immer wieder müssen wir ein Gespräch führen, welches uns zuvor auf dem Magen liegt. Sei es das Mitarbeitergespräch, ein Gespräch in der Beziehung oder ein Gespräch zwischen erwachsenen Kindern und ihren Eltern.

Schwierige Gespräche müssen geführt werden. Wichtig ist, dass wir mit dem Ergebnis zufrieden sind.
Bildlegende: Schwierige Gespräche müssen geführt werden. Wichtig ist, dass wir mit dem Ergebnis zufrieden sind. colourbox.com

Die Vorbereitung für ein solches Gespräch kann sehr wichtig sein. «Sie müssen sich bewusst sein, welches Ziel Sie mit dem Gespräch erreichen wollen und mit welchem Gefühl Sie und Ihr Gegenüber aus dem Gespräch gehen sollen», sagt Psychologe Henri Guttmann.

Während des Gesprächs sollten Sie ganz am Anfang das Thema ansprechen. Ein Arzt sollte nicht zuerst um den heissen Brei reden und erst dann die schlimme Diagnose kommunizieren. Dafür muss er während des Gesprächs auf die Emotionen des Gegenübers eingehen können.

Meistens muss man auch nach dem Gespräch noch mit dem Gesprächspartner auskommen. Daher kann ein positiver Ausgang des Gesprächs von Vorteil sein. Seien Sie also grosszügig bei der Problemlösung.

Moderation: Michael Brunner, Redaktion: Brigitte Wenger