Eine saubere Sache: So finden Sie ein gutes Putzinstitut

Konsum

Endlich erhellt die Frühlingssonne wieder unsere Stube. Der Nachteil: Sie macht auch wieder denen einen oder anderen Dreck und Staub sichtbar. Frühlingsputz ist angesagt. Wer sich diese Mühe sparen will, engagiert eine Reinigungsfirma. Doch nicht alle arbeiten sauber und seriös.

Bildlegende: Colourbox

Hier ein paar Tipps, damit Sie keine bösen Überraschungen erleben.

Die Preise für ein Putzinstitut variiren starkt. Die gründliche Reinigung einer 4,5-Zimmer-Wohnung beispielsweise kann von 900 bis circa 1400 Franken kosten. Die Rechnung fällt schnell höher aus, wenn Zusatzarbeiten wie Teppich schamponieren dazukommen. Deshalb sollte man sich das Putzinstitut gut ausuchen.

Die richtige Reinigungsfirma finden:

  • Am besten ist natürlich, wenn Bekannte gute Erfahrungen mit einem Reinigungsinstitut gemacht haben. Fragen Sie nach.
  • Suchen Sie im Internet nach Adressen. Nehmen Sie nicht die erst beste Firma. Achten Sie darauf, dass der Sitz der Firma in Ihrer Nähe ist, damit keine hohen Anfahrtskosten anfallen. Googlen Sie den Namen zusammen mit dem Stichwort «Erfahrungen» und lesen Sie nach, welche Erlebnisse andere Kunden mit dieser Firma hatten.
  • Eine gute Quelle ist auch die Adressliste des Verbandes der Schweizerischen Reinigungs-Unternehmen.
  • Eine weitere Möglichkeit: Verlangen Sie bei einem Reinigungsinstitut Referenzen und fragen Sie dort nach der Zufriedenheit.

Schriftliche Offerte und Auftragsbestätigung:

  • Eine detaillierte Offerte muss sein. Wichtig dabei: Ein gutes Institut schaut sich die Situation vor Ort an und erstellt dann ein schriftliches Angebot. Offerten am Telefon sind nicht seriös.
  • In die Offerte gehört ein genauer Arbeitsbeschrieb und ein verbindlicher Fixpreis.
  • Auch die Haftung bei Schäden muss vor dem Auftrag geklärt und festgehalten werden.
  • Ist der Auftrag erteilt, verlangen Sie eine Auftragsbestätigung und kontrollieren Sie, ob alle Aufgaben und wichtigen Informationen aufgeführt sind.

Besonderheiten für die Wohnungs-Endreinigung beim Umzug:

Im Grossen und Ganzen gelten die gleichen Tipps wie für den Frühlingsputz. Drei wichtige Punkte müssen aber zusätzlich beachtet werden:

  • Bei einer Wohnungsübergabe ist ein definitiver Putztermin unerlässlich. Lassen Sie sich diesen bestätigen und fangen Sie frühzeitig mit der Suche nach einer geeigneten Firma an.
  • In den Vertrag gehört zwingend auch eine Abnahmegarantie. Dazu gehört auch:
  • Bei der Wohnungsabnahme muss ein Vertreter oder eine Vertreterin des Reinigungsinstituts anwesend sein.

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Maria Kressbach