Füsse für den Sommer parat machen

Wenn die Füsse jetzt an die Sonne dürfen, ist das nicht immer eine Augenweide. Mit einem Bimsstein und einer gut fettenden Creme kann man die Füsse aber schnell für den Sommer parat machen. Und schon bald heisst es: Zeigt her Eure Füsse!

Schöne und gepflegte Füsse in FlipFlops
Bildlegende: Ein altes paar FlipFlops anziehen, nachdem man die Füsse tüchtig zum Beispiel mit Hirschtalgcreme eingecremt hat. Colourbox
  • Füsse zuerst von der Hornhaut befreien. Hornhaut am besten in einem Fussbad aufweichen. Anschliessend die Hornhaut mit einem Bimsstein abrubbeln.
  • Wer keine Zeit für ein Fussbad hat: Stöpsel bei der Badewanne rein, wenn Sie duschen. Anschlissend Hornhaut wegrubbeln.
  • Hornhauthobel nur für den Fussballen und nur bei sehr dicker Hornhaut verwenden. Vorsicht Verletzungsgefahr. Die Klingen sind extrem scharf.
  • Auch eine Hornhautfeile macht der Hornhaut den Garaus. Diese auf trockener Haut anwenden. Allerdings ist sie nicht so effizient, wie der gute alte Bimsstein.
  • Nach der Hornhautentfernung Füsse mit einer speziellen Fusscreme gut eincremen. Viele Cremes enthalten Urea (Harnstoff) oder Hirschtalg.
  • Nach dem Eincremen in ein ausrangiertes Paar FlipFlops oder alte Badelatschen schlüpfen. Auch Hotel-Finken aus Frottee kann man gut dafür verwenden. So bleiben Parkett und Teppich cremefrei und man kann sich trotz frisch eingecremter Füsse in der Wohnung bewegen.
  • Ritual immer wieder wiederholen. Oft reicht dann einmal wöchentlich gutes Eincremen.

Moderation: Sandra Schiess, Redaktion: Regula Zehnder