Gärtnern mit digitalen Hilfsmitteln

Digital

Die Arbeit im Garten ist für viele eine willkommene Abwechslung zum hektischen Arbeitsalltag. Die Digitalisierung macht allerdings vor dem Garten nicht halt. Das Angebot reicht von einfachen Apps bis zur computergesteuerten Bewässerungsanlage. Wir haben ein paar Hilfsmittel zusammengestellt.

Der Gemüse-Gärtner (iPhone und Android / In-App-Käufe)
Die App bietet umfassende Information zum Anbau von Kräutern und Gemüse auf Deutsch oder Englisch. Nicht alle Angaben sind frei zugänglich: Die kompletten Verzeichnisse kosten jeweils Fr. 1.00 für 45 Kräuter und Fr. 2.00 für 56 Gemüsesorten.

iPhone Version
Android Version

Nützlinge im Garten (Android)
Brackwespen sind Nützlinge. Sie sind wirksam gegen Kohlweisslinge. Solche und ähnliche Tipps findet man in dieser kostenlosen App fürs Andorid Smartphone. Leider fehlen sowohl Bilder als auch Beschreibungen zu den Schädlingen.

Android Version

Stauden Ratgeber (iPhone und Android)
Die App hilft bei der Wahl von Stauden, die in den Garten passen könnten. Man kann dabei nach verschiedenen Eigenschaften der Pflanze suchen wie Farbe, Standort (halbschattig) oder Verwendungszweck (Rosenbegleiter).

iPhone Version
Android Version

Bienen-App (Android, iPhone)
Diese kostenlose App bietet Informationen zu mehr als 100 bienenfreundlichen Pflanzen für den Garten. Darüber hinaus erfährt man einiges über Bienen und lernt, diese von anderen Insekten wie Wespen oder Hummeln zu unterscheiden. Die App wurde vom deutschen Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft herausgegeben.

iPhone Version
Android Version

Garten Manager (Android / In-App-Käufe)
Mit dieser App kann man seine Pflanzen verwalten und Erinnerungen einrichten: Wann muss ich düngen? Wann giessen oder schneiden?

Android

YouTube
Das Video-Portal ist eine unerschöpfliche Quelle an Tipps und Tricks – natürlich auch für den Garten. Hier zwei Beispiele:

Wie pflegt man Tomaten?

Bewässerungssystem für Zimmerpflanzen im Eigenbau

Autor/in: Peter Buchmann