Gewusst wie: Die häufigsten Fehler beim Recycling

Altglas, leere Konservendosen oder PET-Flaschen: Viele legen Wert darauf, den Abfall getrennt zu entsorgen – mit dem Ziel, die Umwelt zu entlasten. Doch was gut gemeint ist, wird oft falsch gemacht.

Aludosen in einem Container.
Bildlegende: Aludosen können mit Konservenbüchsen zusammen entsorgt werden. Auch Druckbehälter wie Haarspray oder Rasierschaum gehören dazu. Keystone

Altglas gehöre beispielsweise farblich getrennt, sagt Karin Bertschi, Geschäftleiterin von Recycling-Paradies in Hunzenschwil: «Weisses Glas hat am meisten Wert bei der Aufbereitung.» Und auch nicht alle PET-Flaschen würden in die blau-gelben Sammelbehälter gehören, sagt die Expertin weiter: «Die PET-Flaschen werden als Getränkeflaschen wiederverwertet. Aus hygienischen Gründen sollten darum die anderen PET-Produkte wie Waschmittel oder Saucen in PET-Flaschen separat entsorgt werden.»

Recycling-Tipps

  • Ausschliesslich PET-Getränkeflaschen in die Sammelbehälter werfen. Plastikflaschen von Saucen, Milch oder Waschmitteln werden an einer separaten Sammelstelle entsorgt.
  • Zerbrochene Trinkgläser, Spiegel oder Glastischplatten sind chemisch anders zusammengesetzt und gehören in die Bauschuttsammlung.
  • Gurken- und Marmeladengläser ohne Deckel entsorgen.
  • Deckel von Einmachgläsern, Konserven- sowie Aluminiumdosen und Druckbehälter wie Haarspray und Rasierschaum gehören gemeinsam entsorgt.

Moderation: Christina Lang, Redaktion: Pascale Folke