Im Nu Ordnung im Küchenschrank

Man nehme: Einen Kehrrichtsack, einen Korb, Block und Bleistift. Dazu einen Podcast, eine CD oder Radio SRF 1 und es kann losgehen.

Vorratsdosen im Schrank.
Bildlegende: Mit ein paar wenigen Tipps ist der Vorratsschrank im Nu aufgeräumt. Colourbox
  • Musik, Radio oder Podcast lauter stellen, das gibt Power.
  • Mülleimer oder Kehrrichtsack in die Nähe des Vorratsschranks stellen.
  • Kiste oder Korb für Lebensmittel, die man verschenken will, parat stellen.
  • Tee, Guetzli und Schokolade, die man nicht mag, zur Arbeit mitnehmen. Dort wird meistens alles automatisch gegessen. Konfitüre, die nicht den eigenen Geschmack trifft, verschenken.
  • Block und Bleistift griffbereit halten, damit man notieren kann, was fehlt.
  • Ganzes Regal ausräumen und reinigen, dann nach Verfallsdatum einräumen.
  • Lebensmittel, die in Kürze ablaufen, rausstellen und Menüplan entsprechend darauf ausrichten die teuren Steinpilznudeln kann man auch an einem gewöhnlichen Tag essen.
  • Regaleinsätze erleichtern das Einräumen und Stapeln und sorgen für Ordnung.

Diese Musik kam beim Poweraufräumen zum Einsatz und wurde von Regula Zehnder für gut befunden.

Bee Gees - Saturday Night Fever

The Clash - London Calling

Rolling Stones - Paint It Black

Shirley Bassey – Diamonds Are Forever

Hair Soundtrack

Abba - Dancing Queen

Gloria Gaynor - I Will Survive

Redaktion: Regula Zehnder