Komet «Pan-Starrs»: Jetzt von blossem Auge zu sehen

Der Komet, der zurzeit an der Erde vorbeizieht, zeigt sich bei klarem Himmel in der Abenddämmerung am westlichen Horizont. Gegen Ende des Monats März ist er dann vor Sonnenaufgang am Morgenhimmel in Richtung Ost-Nordost zu sehen.

Der Komet «Pan-Starrs», aufgenommen Anfangs März am Nachthimmel über Queenstown, Neuseeland.
Bildlegende: Der Komet «Pan-Starrs», aufgenommen Anfangs März am Nachthimmel über Queenstown, Neuseeland. Keystone

Obwohl man den Kometen mit blossem Auge entdecken kann, rät Andreas Weil von der Urania-Sternwarte Zürich dazu, einen Feldstecher mitzunehmen und einen Ort aufzusuchen, wo die Beobachtung nicht durch Strassenlampen oder andere Lichtquellen gestört wird: «Für die Augen ist es unbedenklich, den Kometen, die Sterne und den Mond mit dem Feldstecher zu beobachten», sagt der Fachmann. «In die Sonne allerdings darf man auf keinen Fall blicken!»

Moderation: Regi Sager, Redaktion: Doris Rothen