Ohrwurm ade - versuchen Sie es mit einem Sudoku-Rätsel

Untersuchungen haben gezeigt, dass Menschen in «Leerlauf- und Wartephasen» besonders anfällig sind auf Ohrwürmer. Wenn er dann da ist, wird man ihn fast nicht mehr los. Konzentriertes Arbeiten oder das Hören von anspruchsvollerer Musik können ihn verscheuchen.

Nahaufnahme von Bleistift und Sudoku.
Bildlegende: Ohrwurm ade - versuchen Sie es mit dem Lösen eines Sudoku-Rätsels. Colourbox

Zum Ohrwurm sollen auch nur eingängige Melodien taugen, die wir immer und immer wieder hören, die wir unterschwellig mögen und die wir mit positiven Emotionen verbinden. Der Song, den ich mit dem Zeitpunkt des Kennenlernens meiner grossen Liebe verbinde, kann so zum Ohrwurm werden.

Eine besondere «Gefahr» sind jene Lieder, die man ständig nebenbei hört beim Autofahren, Einkaufen, Joggen, Putzen oder Abwaschen. Sie schleichen sich genau dann in unsere Köpfe.

Helfen soll beispielsweise, wenn man den Ohrwurm nicht weiter vor sich her trällert, sondern ganz bewusst von Zeile zu Zeile singt. Oder man konzentriert sich auf ein anspruchsvolleres Lied. Auch Kreuzworträtsel oder Sudoku sollen helfen.

Weitere Tipps gibt der deutsche «Ohrwurm-Experte» Eckart Altenmüller vom Institut für Musikphysiologie und Musikermedizin an der Musikhochschule Hannover.

Redaktion: Christine Schulthess