Rad wechseln am Auto – ein wahrer Kraftakt!

Heutzutage haben viele Autos gar keine Ersatzräder mehr im Kofferraum. Wer doch eines hat, sollte auf jeden Fall gutes Werkzeug mitführen. Sonst könnte der Radwechsel zu einer Odyssee werden. Redaktorin Pascale Folke ist beim Versuch kläglich gescheitert.

Redaktorin Pascale Folke platziert den Wagenheber unter dem SRF Auto.
Bildlegende: Redaktorin Pascale Folke: «Die Schrauben zu lösen war ein wahrer Kraftakt!» SRF

Wer wegen einem platten Rad zum Anhalten gezwungen wird und das Rad auswechseln muss, sollte vor allem zuerst auf die Sicherheit achten, sagt Roman Nellen, Patrouilleur vom Touring Club Schweiz, TCS: «Auf dem Pannenstreifen einer Autobahn ist es besonders gefährlich, selbst zu hantieren. Darum muss zuerst das Pannendreieck fünfzig Meter vom Auto entfernt aufgestellt werden.»

Radwechsel in elf Schritten erklärt:

  • Fahrzeug sichern: In den 1. Gang schalten und die Handbremse anziehen.
  • Pannendreieck 50 Meter vom Auto entfernt aufstellen.
  • Wagenheber am richtigen Ansetzpunkt installieren.
  • Räder zunächst nur leicht anlösen.
  • Auto mit Wagenheber langsam nach oben heben.
  • Schrauben ganz herausdrehen.
  • Rad entfernen.
  • Ersatzrad an Radnabe.
  • Kontrollieren, ob das Rad richtig sitzt.
  • Schrauben von Hand ansetzen.
  • Schrauben fest anziehen.
Video «Tipps & Tricks beim Radwechsel» abspielen

Tipps & Tricks beim Radwechsel

1:49 min, vom 1.6.2017