Saures Aufstosse oder Reflux

Medizin

Etwa 10 Prozent der Schweizer Bevölkerung leiden regelmässig darunter, jede Dritte Person gelegentlich. Dabei gelangt saurer Magensaft in die Speiseröhre und sorgt dort für ein unangenehmes, saures Brennen. Übergewicht, Stress, zu grosse Mahlzeiten oder zu enge Kleider können Auslöser dafür sein.

Fraue, deren Speiseröhre und Magen rot eingefärbt ist.
Bildlegende: Ein Schluck Milch kann bei saurem Aufstossen helfen. Colourbox
  • 30 Prozent der Erwachsenen leiden gelegentlich unter saurem Aufstossen, 10 Prozent der Schweizer kämpfen sogar mehrmals die Woche damit.
  • Auslöser können Übergewicht, zu enge Kleider, fettige oder zu reichhaltige Mahlzeiten oder bestimmte Nahrungsmittel sein.
  • Chronischer Reflux, kann zu Schäden in der Speiseröhre führen.
  • Einfache Massnahmen wie Milch trinken, Verzicht auf bestimmte Nahrungsmittel oder Kopf beim Schlafen hochlagern kann Linderung bringen.
  • Auch Medikamente können helfen.
  • Bei regelmässigem Auftreten, sollte eine Fachperson aufgesucht werden.

Moderation: Christina Lang, Redaktion: Catherine Thommen